Dick Filetiermesser Test – Ideal für Einsteiger!

Dick Filetiermesser Test – Ideal für Einsteiger!

 

Moin Moin liebe Angler,

Heute geht es um einen Dick Filetiermesser Test. Ich habe mir das Messer geholt, um einen Einstieg in das Thema Filetieren zu finden. Daher hier nochmal kurz zur Aufklärung: Ich bin weit entfernt von einem norwegischen Filetiermeister oder Messerspezialisten! Ich werde auch keine Tipps zum filetieren selbst geben, da ich es selber noch nicht lange mache. Ich werde lediglich meine Erfahrungen mit dem Dick Filetiermesser wiedergeben.

 

Dick Filetiermesser Test

 

Hol Dir das Dick Filetiermesser!

 

Dick Filetiermesser Test – Verarbeitung und Qualität

Dick ist eine recht bekannte Marke und ich habe in Facebook-Gruppen schon oft gehört, dass viele von euch diese Messer nutzen. Genau gesagt geht es hier um das Dick Ergogrip Fischfiletiermesser. Daher dachte ich mich ich probieren selbst mal eins aus! Die Verarbeitung ist meiner Meinung nach sehr gut. Die Schneide glänzt und ist makellos. Gefertigt wurde sie aus hochlegiertem Edelstahl. Der blaue Griff besteht aus Plastik, fühlt sich aber dennoch rutschfest und hochwertig an. Zudem verfügt er über einen kleinen Fingerschutz. Wer einen hochwertigeren Griff haben möchte muss dann etwas tiefer in die Tasche greifen.

Eins ist natürlich wichtig: Das Messer muss scharf sein! Und das ist es auch. Dick legt sogar extra nochmal ein paar Pflaster in die Verpackung und die sind auch schnell nötig wenn man nicht aufpasst. Das Messer ist wirklich sehr scharf und eignet sich daher gut zum filetieren. Eine Scheide für das Messer wird leider nicht mitgeliefert.

Dick Filetiermesser Test – Flexibilität und Handhabung

Das Dick Filetiermesser gibt es in verschiedenen Formen und Ausführungen. Häufig werden Filetiermesser mit runder oder spitzer Spitze verwendet. Mein Modell hat eine abgerundete Spitze wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt. Daher ist es logischer weise weniger gut zum „Einstechen“ geeignet. Was damit aber umso besser geht ist das Aufschneiden der Haut und des Fleisches (siehe Bild)

Dick Filetiermesser Test

Weiterhin unterscheiden sich Filetiermesser in ihrer Flexibilität. Mein Modell ist das sog. „Semiflex“ und ich bin damit auch sehr zufrieden. Das Messer ist also nicht steif und auch nicht wabbelig. Es es eine Zwischenstufe aus beiden und kann sowohl eine Schnittführung vorweisen als auch gute flexible Schnitte schneiden. Dies fällt meiner Meinung nach besonders positiv bei den Bauchgräten auf. Diese sind ja leicht gebogen und sitzen bei frischen Forellen fest am Fleisch. Hier zahlt sich die Semiflexibilität aus da das Messer über genug Halt und gleichzeitig Flexibilität verfügt, um die Bauchgräten einfach abtrennen zu können.

Der Griff des Dick Filetiermessers (der sog. Ergogrip) liegt gut in der Hand und gibt genug Halt. Er ist zudem leicht angeraut, was den Halt bei nassen und glitschigen Händen etwas erhöht. Aber erwartet hier keine Wunder und trocknet eure Hände bitte regelmäßig ab. Der Griff verfügt zudem über zwei „Erhöhungen“ am Anfang und Ende des Griffs, welche auch für etwas mehr Halt sorgen.

Dick Filetiermesser Test – Fazit

Dick Filetiermesser Test

Dieser Testbericht ist tatsächlich etwas kürzer geworden. Leider habe ich wie gesagt nicht besonders viel Erfahrung mit Messern oder Filetieren selbst. Ich kann einfach nur das wiedergeben, was ich jetzt in kurzer Zeit gelernt habe. Meiner Meinung nach bietet das Dick Filetiermesser einen sehr einfachen und in meinem Fall gelungenen Einstieg in das Thema Filetieren. Ich habe auch gelernt, dass das Filetieren selbst nicht unbedingt vom Messer abhängt. Klar das Messer muss scharf sein und die Flexibilität spielt auch eine gewisse Rolle. Aber wie allen anderen Sachen auch kommen mit mehr Erfahrung immer bessere Ergebnisse. Für einen Preis von etwa 20€ bekommt ein hochwertiges Messer mit dem man bei entsprechender Pflege lange Freude hat und seine ersten Erfahrungen sammeln kann. In meinen Augen stellt das Dick Filetiermesser einen sehr günstigen Einstieg in das Filetieren dar und ich bin bisher sehr zufrieden damit.

Ihr solltet jedoch darauf achten ob euch spitze oder abgerundete Messer eher zusagen. Ich denke das ist hier eher eine Frage des „Filetierstils“ und auch ein wenig Gewohnheit.

 

Hol Dir das Dick Filetiermesser!

 

Ich danke dir fürs Lesen und viel Erfolg bei deinen ersten Filetierversuchen!

Bis dahin Petri Heil und viel Erfolg am Wasser!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top