Forellensee Obernwöhren – Alle Infos & Erfahrungen 2020

Forellensee Obernwöhren – Alle Infos & Erfahrungen 2020

Moin Moin liebe Angler!

 

Heute gibt es mal wieder einen Erfahrungsbericht zu einer Anlage von mir. Und zwar geht es um den Forellensee Obernwöhren. Das ist die Anlage, die ich in meinem Leben vermutlich am häufigsten besucht habe – allerdings nicht weil sie so unfassbar gut ist, sondern einfach weil sie sehr nah an meiner Heimat ist.

Um ehrlich zu sein bin ich nicht gerade der größte Fan von dieser Anlage – warum das so ist erfährst du in diesem neuen Beitrag!

Da meine anderen Erfahrungsberichte sehr gut ankommen, findest du hier nochmal eine kleine Übersicht von den Anlagen, die ich bisher Schon getestet habe:

Forellensee Harkenbleck 

Teichwirtschaft Lehmann 

Angelparadies Burgdorf

Forellensee Heisede

Forellensee Extertal

 

Forellensee Obernwöhren – Allgemeine Infos

Der Forellensee Obernwöhren befindet sich, wer hätte es gedacht :D, in Obernwöhren und liegt somit im guten Schaumburger Land, welches meine Heimat ist. Daher habe ich hier den Vorteil, dass dieser See nur etwa 10 Minuten Fahrt entfernt ist.

Betreiber: Familie Dreyer

Adresse: An der Bornow 3

Größe: Ich kann leider keine genauen Daten nennen aber ich würde ihn als mittelgroß bezeichnen. Ich habe weiter unten eine Übersicht des Teiches, dort kannst du abschätzen wie groß die Anlage ist!

Besatz: Es gibt seitens den Betreibers keine Angabe, wieviel pro Tageskarte besetzt wird. Ich denke es sind etwa 4-5 kleine Forellen um die 30-35cm

Tageskarte: Die Tageskarte kostet 15€. Wenn man 10 Tageskarten vorzeigen kann, darf man umsonst angeln.

Öffnungszeiten: 7-18 Uhr Besatz erfolgt um 8 Uhr

Verkauf von Ködern: Nein

 

Forellensee Obernwöhren – Anfahrt und Betreiber

Die Anfahrt es in Ordnung und der Parkplatz ist auf jeden Fall groß genug. Allerdings ist die Anlage leider nicht beschildert, daher könnte es etwas schwierig werden den kleinen Weg zu finden, in den man abbiegen muss. Daher vorher einmal bei Google Maps ansehen. Dann müsste alles klar sein.

Von dem Betreiber(n) bekommt man leider nicht sonderlich viel mit. Morgens wird eine Runde abkassiert und dann wird kurz darauf besetzt. Meistens lassen sie sich danach nicht mehr blicken. Scheinbar wird die Anlage auch von mehreren Personen betrieben, sodass man keinen direkten „Ansprechpartner“ hat.

Die Betreiber haben leider keinerlei „Internetpräsenz“. Also es gibt keine Webseite, kein Facebook, kein Irgendwas. Nichtmal ein simplen Eintrag bei Google, wo dann die Adresse oder eine Telefonnummer steht. Es kommt einem fast so vor, als wollen die Betreiber nicht, dass man sie findet 😀

Ähnliches ist beim Forellenhof Extertal der Fall. Auch hier gibt es keine Webseite oder Facebook etc. Allerdings ist hier der Betreiber auch schon etwas älter und zudem werden nur 6 Angler pro Tag zugelassen, sodass eine große Präsenz nur zu Problemen führen würde.

Allgemein muss ich einfach sagen, dass der Forellensee Obernwöhren extrem viel Potential hat, welches aber einfach traurigerweise nicht genutzt wird. Aber dazu später mehr.

Forellensee Obernwöhren – Die Anlage

Kommen wir nun zur Anlage selbst. Der Teich ist relativ groß und meiner Meinung nach auch recht witzig strukturiert. Es gibt quasi zwei Teile, die durch eine Halbinsel von einander getrennt sind.

Ich habe einfach mal von Google Maps einen Ausschnitt gemacht und euch ein paar wichtige Bereiche markiert.

Forellensee Obernwöhren

 

Den Parkplatz habe ich mir der „2“ markiert. Hier gibt es genug Platz. Man erkennt auch ganz gut die Trennung der 2 Bereiche des Sees. Es gibt den vorderen Runden Teil und den hinteren Rechteckigen Teil. Hinten (oben im Bild) befindet sich ein Bauernhof. Wer sich an lautem „Muhen“ der Kühe oder krähenden Hähnen stört sollte hier fern bleiben 😀

Der See bietet auch einiges an Fischbestand. Hier gibts jede Menge Weißfisch, Barsche und vor allem ziemlich massive Grasnarben und normale Karpfen. Zander gibt es auch vereinzelnd im See und auch Aal (ob das stimmt weiß ich aber nicht). An und für sich recht natürlich und es gibt auch viele andere Teichbewohner z.B. Frösche -aber auch mit viel Kraut am Rand.

Ich bin allerdings der Meinung, dass hier nicht viel Wert auf das Wohlergehen der Forellen gesetzt wird. Denn die Wasserqualität ist nicht besonders geeignet für Forellen – gerade jetzt wenn es wärmer wird.

Der See ist nicht besonders Tief (schätze so um die 2m-2,5m). Somit wärmt sich das Wasser recht schnell auf und wird auch schnell trüb.

Soweit ich weiß, werden das ganze Jahr über Forellen besetzt, wenn Angler da sind.

Es gibt leider nur eine Frischwasser/Sauerstoffzufuhr in Form eines Rohres. Dies habe ich auf der Karte mit einer 1 markiert.

Forellensee Obernwöhren

Dieses Rohr führt in einem gewissen Takt ein wenig Frischwasser und Sauerstoff hinzu. Allerdings reicht dies niemals für den ganzen See aus und ich muss auch sagen, dass die Menge an Sauerstoff die durch dieses Rohr reinkommt nicht besonders viel ist.

Es gibt leider keine Lüfter oder sonstige Wasserumwelzer wie man sie sonst öfter mal sieht. Demnach keine Bewegung im Wasser und extrem schlechte Bedingungen für Forellen. Dies macht sich dadurch erkennbar, dass die Forellen sehr sehr oft aus dem Wasser springen.

Zudem sehe ich dort vermehrt tote Fische im Wasser schwimmen was natürlich auch nicht besonders schön ist.

Es gibt Mülltonnen, die scheinbar nicht täglich geleert werden. Erkennt man an dem recht unangenehmen Geruch wenn Leute dort ihre Fische ausnehmen und die Reste dort hineinwerfen.

Die Grünflächen werden rings herum gemäht, direkt am Wasser wächst es jedoch etwa einen Meter hoch im Frühsommer/Sommer.

Es scheint einfach so, als würden sich die Betreiber nicht richtig um Ihre Anlage kümmern. Und ich kann dir versichern, dass dies nicht erst seit gestern so ist.

Forellensee Obernwöhren – Tips

Da die Tageskarte nur 15€ kostet, kann man natürlich nicht den mega Besatz erwarten. Es ist aber auch immer genug Fisch drin, da es nicht sonderlich gut beißt dort. Mit etwas Glück und einem guten Platz sind jedoch etwa 4-5 kleine Forellen möglich. Das ist jedoch nicht der Durchschnitt. Es gibt Leute die mehr fangen aber euch genug Leute die weniger fangen.

Auch ich habe mich dort nie mit Ruhm bekleckert. Mein Maximum waren 4 Forellen. Geschneidert habe ich dort jedoch auch oft genug.

Dennoch kann ich ein paar Tipps geben.

Stellenwahl:

Oben in der Karte habe ich die 3 besten Stellen mit einem Pfeil markiert. Die erste Top Stelle ist natürlich der Zulauf. Dieser ist allerdings auch immer als erstes Besetzt. Wer dort angeln will muss früh sein. Der Platz daneben lohnt sich aber auch.

Zweite gute stelle ist meiner Meinung nach die Insel. Hier hat man die Option in beiden Bereichen des Teiches zu fischen und kommt auch nahe an das Rohr ran.

Dritte gute Stelle ist unter einem Baum. Hier ist meiner Erfahrung nach viel Schatten und ich konnte dort einige Fische fangen.

Stellenwechseln kann sich extrem lohnen!

Köderwahl:

Generell funktioniert im Sommer passives Fischen besser als aktives da die Forellen schnell träge werden. Daher im Sommer ruhig einfach eine oder zwei Bienemaden an der Pilotkugelmontage. Häufig werden die Forellen nicht sonderlich weit draußen gefangen, sondern eher recht nahe am Ufer. Also es reicht meistens eine der Ruten nur so 3 oder 4 meter vom Ufer entfernt zu platzieren. Flach fischen lohnt sich. Im Winter natürlich tiefer stellen.

Forellensee Obernwöhren – Fazit

Kommen wir zum Fazit vom Forellensee Obernwöhren. Der Forellensee Obernwöhren ist eine Anlage mit sehr viel Potential, welches aber nicht genutzt wird. Es kostet natürlich nicht viel und man daher nicht viel erwarten. Aber wer nochmal 10€ mehr in die Hand nimmt bekommt schon deutlich mehr.

Ich will hier auch nicht behaupten, dass man dort schlecht fängt. Es gibt immer ein paar Leute die ihre 5 Forellen oder mehr rausholen. Ist meiner Meinung nach aber sehr von der Stelle abhängig. Es gibt aber auch genug die weniger fangen oder als Schneider wieder nach Hause gehen.

Von daher eher was für erfahrenere Angler. Als Vater und Kind mit vllt. nicht so viel Erfahrung ist an anderen Anlagen deutlich besser aufgehoben. Wenn ich daran denke wie oft ich als Kind voller Vorfreude dort war und dann mittags enttäuscht ohne Fisch nach Hause gefahren bin… naja das möchte man eigentlich lieber vermeiden.

Um es kurz zu fassen: Man muss die Anlage kennen und ein bisschen was drauf haben um hier relativ sicher Fisch zu fangen. Ein bisschen Glück gehört natürlich immer dazu.

Eine weite Anreise würde ich diese Anlage jedoch nicht auf mich nehmen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wünsche dir weiterhin Petri Heil und viel Erfolg am Wasser

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top