Angelparadies Burgdorf Erfahrungen – Zum ersten Mal geschneidert

Angelparadies Burgdorf Erfahrungen – Zum ersten Mal geschneidert!

 

Moin Moin liebe Angler und willkommen zu meinen Angelparadies Burgdorf Erfahrungen!

Es wird mal wieder Zeit für einen neuen Erfahrungsbericht!

Hier gehts nochmal zu meinen anderen Berichten:

Forellensee Harkenbleck

Teichwirtschaft Lehmann

Forellensee Heisede

Ja ihr habt richtig gelesen! Ich war beim Angelparadies Burgdorf und bin mit keinem einzigen Fisch nach Hause gegangen. Woran das lag und warum ich trotzdem nochmal wieder kommen werde erfahrt ihr in diesem Bericht!

Hier sei erstmal vorab gesagt, dass mein Angeltag offensichtlich ziemlich in die Hose gegangen ist. Daher solltet ihr diesen Bericht erstmal nicht zu ernst nehmen. Ich werde nochmals zum Angelparadies Burgdorf fahren und mir erneut ein Bild von der Anlage machen. Man kann von einem Tag nicht auf die gesamte Anlage schließen daher wäre es unfair einen einseitigen Bericht zu schreiben.

 

Angelparadies Burgdorf Erfahrungen: Die Anfahrt

 

Die Anfahrt gestaltet sich sehr sehr angenehm. Die Anlage befindet sich – wie der Name ja bereits sagt – in Burgdorf welches in der Nähe von Hannover liegt. Von der Autobahn Abfahrt sind es nur noch etwa 5 Minuten bis zum Teich. Der Teich befindet sich einem kleinen Waldstück am Rande eines kleinen Vorortes von Burgdorf.

Die Anlage verfügt über ein paar Parkplätze. Man kann aber auch ohne Probleme am Straßenrand Parken.

Die Anlage ist ausgeschildert und man kann sie kaum übersehen. Am Eingang befindet sich direkt die Hütte wo man sitzen kann und empfangen wird.

 

Angelparadies Burgdorf Erfahrungen: Die Anlage

 

Die Anlage liegt in einem Wald. Daher kann es sein, dass nach einem Regen die Anlage etwas matschig ist. Nehmt daher wetterfeste Schuhe mit. 

Vorteil an der Lage ist natürlich, dass es sehr idyllisch ist. Es ist sehr ruhig und wir Angler sind ja bekanntlich gerne in der Natur. Da kommt ein kleiner Wald gelegen. 

An einigen Stellen gibt es überhängende Bäume. Unter anderem auch am Bacheinlauf, wo sich die Forellen gerne sammeln. Da wird dann dementsprechend auch oft hingeworfen und es landen leider viele Köder im Baum. Der Baum sieht dann zwar schön geschmückt aus allerdings hat es auch paar Nachteile. Ich habe nämlich ein paar Köder dadurch verloren. Aber nicht weil ich selber in den Baum geworfen habe sondern weil sich mein Spoon beim Werfen in eine Schnur gewickelt hat, welche an einem anderem Köder im Baum hing. Ärgerlich, aber ich hatte keine Wahl aber dazu später mehr. 

Die Anlage selbst ist sehr ordentlich und aufgeräumt. An jedem Angelplatz befindet sich eine kleine Bank, auf der man seine Sachen ablegen kann und sich natürlich auch selbst hinsetzen kann. Ein kleines Detail aber nicht selbstverständlich. 

 

Angelparadies Burgdorf Erfahrungen: Fürsorglichkeit und Verbote

 

Es gibt keine besonderen Verbote. Zu den Verboten gehören natürlich das Reißen und Keschern von Fischen. 

Ich konnte den eigentlichen Betreiber (Lasse) leider nicht kennen lernen. Hatte aber einen Tag vorher Kontakt über Facebook aufgenommen. 

Ich fragte ihn wie es aktuell laufen würde und ob man eine Halbtageskarte bekommt. Ich bekam schnell die Antwort, dass Halbtageskarten ab 12 Uhr (Winterzeit) für 15€ (1 Rute; 2 Ruten 20€) erhältlich sind. 

Lasse warnte mich jedoch, dass die Forellen in den letzten Tagen aufgrund des Wetters etwas zickig waren und nachmittags nicht mehr so besonders gut gebissen haben. Leider hatte ich keine andere Option und wollte unbedingt ans Wasser um neue Forellen Fangen Köder zu testen. 

Also bin ich trotzdem hin und Lasse hatte Recht. Die Forellen waren sehr zickig. 

Aber was sagt mir das? Lasse scheint ein sehr hilfsbereiter und vor allem ehrlicher Betreiber zu sein. Er „kennt“ seine Fische und weiß ziemlich genau was im See passiert. Er sagt einem ehrlich wie es aktuell läuft und lockt die Angler nicht zum Teich sondern empfiehlt lieber noch ein paar Tage zu warten.  

 

Angelparadies Burgdorf Erfahrungen: Fanggarantie?

 

Eine Fanggarantie kann ich logischerweise nicht aussprechen wenn ich selber geschneidert habe 😀 

Es war an diesem Tag einfach recht schwierig. Das Wetter hat mich Sicherheit dazu beigetragen und dafür gesorgt, dass die Forellen sich etwas merkwürdig Verhalten haben. 

Es hat sich am Bacheinlauf ein riesiger Schwarm an Fischen gebildet. So etwas habe ich noch nie gesehen. Ich schätze den Schwarm auf etwa 30-40 Forellen. Der Bacheinlauf selbst ist Schongebiet. 

Leider kann man diese Stelle nur von 2 Angelplätzen aus erreichen, welche natürlich vergeben waren. Sonst konnte man kaum Forellen ausmachen. Einige standen mit dem Kopf direkt am Ufer und vereinzelt zogen mal ein paar Goldis vorbei. Die Liesen sich allerdings nicht beeindrucken. 

Man muss jedoch sagen, dass im Angelparadies Burgdorf einige dicke U-Boote unterwegs sind. Fische um die 5 kg werden regelmäßig gefangen. 

 

Angelparadies Burgdorf Erfahrungen: Meine Tipps

 

Auch wenn ich nichts gefangen habe kann ich 3 Tipps geben damit euch das nicht passiert! 

Tipp 1: Facebook

Der wohl wichtigste Tipp ist die Facebook-Seite vom Angelparadies Burgdorf. Dort werden nahezu täglich die Fänge das Tages präsentiert und Lasse schreibt meist ein paar Worte dazu. Er schreibt auch, wenn es nicht gut läuft und nur wenig Forellen gefangen werden. Ihr könnt einfach ein Blick auf die Seite werfen, lesen was über die letzten Tage berichtet worden ist und dann selber entscheiden ob ihr hinfahren möchtet oder nicht.

Tipp 2: Früh da sein 

Ich habe mich zwar selbst nicht dran gehalten aber man hört und sieht es oft: Die Anlage ist wirklich gut besucht. Wer am Wochenende einen der begehrten Plätze ergattern möchte sollte früh da sein. Nachmittagsangler können vorher anrufen und fragen ob noch Plätze frei sind.

Tipp 3: Die Forellen beobachten

Dieser Tipp gilt grundsätzlich für jede Anlage. Nur ist es hier nunmal sehr passend. Versucht vor dem Angeln einfach einmal um die Anlage zu gehen. Achtet dabei auf das Verhalten der Fische. Wenn sich große Schwärme bilden ist das meistens ein Zeichen dafür, dass die Forellen etwas zickig sind und nicht unbedingt Beißlaune haben. 

 

Angelparadies Burgdorf Erfahrungen: Fazit

Leider kann ich noch kein komplettes Fazit ziehen. Es fehlt mir einfach ein wenig Erfahrung. Ich kann noch keine Aussage über die Qualität der Fische und leider konnte ich Lasse auch noch nicht persönlich kennen lernen. Es gibt also noch etwas Nachholbedarf. 

Dennoch kann Ich sagen, dass mir die Anlage sehr gefällt und ich weiß, dass sich hier echt schöne Fische verbergen. Die Preise sind fair und genug Fisch ist auf jeden Fall drin. Im Vergleich zu anderen Anlagen (z.B. Harkenbleck) hat man auch durch den Wald ein bisschen mehr Natur-Feeling was mir sehr gefallen hat. 

Ich hoffe ihr konntet etwas aus diesem Bericht mitnehmen auch wenn ich euch die wirklich interessanten Tipps nichts verraten konnte. 

Aber wie ich bereits sagte werde ich nochmal zum Angelparadies Burgdorf fahren und dann diesen Bericht vervollständigen.

Wenn ihr das nicht verpassen wollt, könnt ihr euch gleich für meinen newsletter anmelden. Diesen findet ihr links in der Sidebar! 

Bis dahin Petri Heil und viel Erfolg am Wasser! 

1 Comment

  1. […] Angelparadies Burgdorf […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top